Home

Willkommen!

... auf den Seiten der Marianischen Liga!

Viele Frauen haben längst bemerkt, dass ein lautstarker Feminismus, das Streben nach Weiheämtern und die Dauerkritik am Papst und am kirchlichen Lehramt völlig überholt sind.


Die Marianische Liga (MAL) möchte im Gegensatz dazu das normal katholische Leben  pflegen - im Einklang mit der kirchlichen Lehre. Die MAL ist im Dezember 1997 in Altötting als Vereinigung katholischer Frauen gegründet worden und gehört zu den Erneuerungsbewegungen innerhalb der katholischen Kirche Deutschlands; sie steht im Kontakt zu gleichgesinnten Frauen und Frauenverbänden Österreichs und der Schweiz.
Die Marianische Liga bietet katholischen Frauen jeden Alters an, einen Neuaufbruch zu wagen und ihr beizutreten; auch Männer können als fördernde Mitglieder beitreten.

ZIELE

UMSETZUNG

Mitglieder und Interessierte treffen sich regelmäßig zur Feier des heiligen Messopfers mit der Möglichkeit zum Empfang des Bußsakramentes. Die Eucharistische Anbetung und das Rosenkranzgebet gehören ebenso zu den Anliegen wie eine gediegene Fortbildung, die Lebens- und Glaubenshilfen geben soll und helfen möchte, den Glauben in die Tat umzusetzen. Von Zeit zu Zeit werden auch Exerzitien und Wallfahrten organisiert.
Durch eine eigene Verbandszeitung werden Informationen und Hintergründe über aktuelle Vorgänge in der Kirche vermittelt; durch sie sind die Mitglieder aber auch immer auf dem Laufenden über die vielfältigen Aktivitäten der Marianischen Liga auf Bundes-, Landes- und Regionalebene.